Erste Zwischenergebnisse präsentiert

Die digitale Transformation verändert nicht nur unseren Alltag oder Produktionsprozesse grundlegend sondern auch wie wir Arbeiten. Dies hat unterschiedliche Auswirkungen, bietet Chancen, aber auch Verluste. Wie sich dies auf Arbeiten und Leben in ländlichen Räumen auswirken kann, thematisierte das Göttinger FORUM Regionalmanagement und Wirtschaftsförderung der HAWK mit der Georg-August-Universität Göttingen am 27. Nov 2018.

Das Projektteam berichtete über den aktuellen Stand im Projekt und stellte erste Ergebnisse aus der noch laufenden Unternehmensbefragung vor. Deren Ziel ist es, Weiterlesen ›

Getagged mit: ,

Umfrage läuft noch 3 Tage

Arbeiten Sie im Flecken Bevern, im Flecken Bovenden oder in der Einheitsgemeinde Katlenburg-Lindau? Sind Sie Unternehmer/in, Gewerbetreibende/r oder selbstständig tätig?

Dann machen Sie mit bei der Umfrage im Forschungsprojekt WiStaDo, um die Wirtschaft in Ihrer Gemeinde sichtbar zu machen und Ihren Belangen eine Stimme zu geben.

Beantworten Sie einfach den Fragebogen online (ca. 20min) oder fragen Sie Ihren Bürgermeister bzw. Ortsbürgermeister/in nach dem Fragebogen.

Egal ob Landwirt/in, Software-Entwickler/in, Musiklehrer/in oder Großunternehmen, wir möchten erfahren, was Sie an Ihrem Unternehmensstandort benötigen:

  • Wie lässt es sich an Ihrem Standort arbeiten?
  • Welche Schwierigkeiten gibt es?
  • Wie möchten Sie sich zukünftig in der Gemeinde entwickeln?
Getagged mit: , ,

Zukunft von Arbeiten und Leben

Fachtagung an der HAWK in Göttingen

Die digitale Transformation verändert nicht nur unseren Alltag oder Produktionsprozesse grundlegend sondern auch wie wir Arbeiten. Dies hat unterschiedliche Auswirkungen, bietet Chancen, aber auch Verluste. Wie sich dies auf Arbeiten und Leben in ländlichen Räumen auswirken kann, wird auf dem Göttinger FORUM der HAWK mit der Georg-August-Universität Göttingen am 27. Nov 2018 thematisiert.    . . . Weiterlesen ›

Getagged mit: ,

Veranstaltungen mit der Wirtschaft

Workshop in Katlenburg-Lindau mit der WirtschaftAlle Unternehmer_innen, Gewerbetreibende und Selbstständige, die in den Gemeinden ihre Arbeit ausüben, waren hierzu eingeladen. Wissenschaftler der Hochschule HAWK stellten das Projekt „Perspektiven für den Wirtschaftsstandort Dorf“ (WiStaDo) vor und kamen mit der Wirtschaft vor Ort ins Gespräch:

  • Wie lässt es sich in den Ortsteilen von Bovenden arbeiten?
  • Was bewegt Sie an Ihrem Standort?
  • Wie möchten Sie sich zukünftig in der Gemeinde entwickeln?

Weiterlesen ›

Getagged mit: , ,

Förderung

Durch die finanzielle Unterstützung mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes Niedersachsen (Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur) können wir dieser Forschungsfrage nach gehen.

Laufzeit: 1. Juli 2017 bis 30. Juni 2020

Ziele: Im Rahmen des Projekts WiStaDo sollen Entwicklungshemmnisse und Entwicklungsperspektiven des Wirtschaftsstandortes Dorf analysiert werden.

Top