Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich festhalten:

  • Störungen stellen Dysfunktionen in der Lehre dar.
  • Störungen können aber auch konstruktiv als Qualitätsindikatoren genutzt werden und so zu einer Vebesserung der Qualität der Lehre beitragen.
  • Störungen sollten daher nicht einfach nur unterbunden, sondern analysiert werden.

Bitte posten Sie zwei Punkte in die Kommentare, die Sie in Bezug auf Störungen in der Lehre als relevant ansehen.

Vielen Dank für Ihre Konzentration und Ihre Mitarbeit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.