3. Workshop `Wer bin ich als Lehrender und wie viele Rollen nehme ich ein?´

„Wer bin ich als Lehrender und wie viele Rollen nehme ich ein?“

Dritter Workshop der Reihe „Ich die Studierenden und die Hochschule – Vermittlung von Reflexionsstrategien und Beratungskompetenzen für die Hochschullehre“

Die Hochschule bietet für Wissenschaftler/innen vielfältige Möglichkeiten, sich in Forschung und Lehre zu entfalten. Allerdings birgt der Bildungsraum Hochschule auch viele Unsicherheiten (u.a. befristete Verträge, `Karrieredruck´ etc.) und notwendigen Verwaltungsaufwand (u.a. akademische Selbstverwaltung). Der/die Lehrende ist nicht nur Dozent/in, er/sie ist oftmals zugleich Forscher/in, Berater/in von Studierenden etc. In dieser Einheit der Workshopreihe wird eine Metaperspektive auf den Bildungsraum Hochschule eingenommen.

Dabei wird folgender Frage nachgegangen:
Wie haben welche Hochschulstrukturen auf unsere Lehre und unsere Tätigkeiten an der Hochschule Einfluss?

Im Rahmen eines kollegialen Austauschs sollen erste Reflexionsstrategien entwickelt werden, die es ermöglichen, mit der Rollenpluralität, mit der wir im Bildungsraum Hochschule konfrontiert sind, konstruktiv umgehen zu können.

Inhalte:

  • Rollentheoretische Reflexionen
  • Sozioanalytische Auseinandersetzung mit den universitären Anforderungen an Lehrende
  • Diskutieren von Fallbeispielen
  • Erarbeiten von Reflexionsstrategien zum Umgang mit Rollenpluralität an Hochschulen

Bildschirmfoto 2016-08-15 um 20.58.40

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.