Das Projekt VivAge

Eine alte Frau mit einem Stock geht eine Dorfstraße hinauf.

Hochaltrige Menschen haben vielfach den Wunsch, in ihrer vertrauten Umge-
bung wohnen zu bleiben. Tagesstruktu-
rierende Angebote helfen insbesonde-
re allein stehenden Seniorinnen und Senioren dabei, Vereinsamung vorzu-
beugen. Eine zunehmende Zahl von Tagesstätten oder Wohngemeinschaften trägt darüber hinaus auch bei Demenz-
störungen oder Pflegebedürftigkeit dazu bei, Heimaufenthalte zu vermeiden. Diese Unterstützungsmaßnahmen fehlen oft in kleinen Ortschaften. Gerade in ländlichen Räumen suchen jedoch ältere Menschen Möglichkeiten, ihren Lebensabend im Dorf zu verbringen, da die Ortsbindung oft besonders ausgeprägt ist.

Im Forschungsprojekt VivAge untersuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen, welche Chancen sich aus Angeboten landwirtschaftlicher Betriebe ergeben. Dabei interessieren kleine Maßnahmen, die nur einmal wöchentlich stattfinden, genauso wie Wohnmöglichkeiten und vieles mehr. Nach einer Analyse möglicher Hemmnisse werden vier Modelle und Leitfäden zu deren Umsetzung entwickelt.

  • Eine detaillierte Beschreibung von Inhalt und Ablauf des Projekts VivAge
    gibt es bei den Details.
  • Das Forschungsteam arbeitet mit anderen Institutionen zusammen, um einen
    engen Bezug zur Praxis zu gewährleisten. Weiteres findet sich unter Kooperationen.
  • Pressemitteilungen und Bilder zum Download gibt es im Menüpunkt Presse.
  • Hier erfahren Sie mehr über uns.

 

Adressen von Höfen

Wir werden immer wieder und zunehmend nach Adressen von Höfen gefragt, die ein Angebot für Senioren und Seniorinnen haben. Es freut uns, dass diese Kombination auf ein solch großes Interesse stößt. Jedoch gilt auch für uns die Datenschutzverordnung, so dass wir keine Adressen weitergeben. Auch können wir im Rahmen des Forschungsprojekts keine persönliche Beratung leisten, so leid uns dies tut. In einzelnen Bundesländern gibt es Institutionen, auf deren Webseiten Sie möglicherweise fündig werden. Für die Aktualität dieser Links können wir nicht garantieren und sind deshalb für entsprechende Hinweise dankbar.

  • Schleswig-Holstein: Bauernhöfe als Orte für Menschen mit Demenz beim Kompetenzzentrum Demenz in Schleswig-Holstein (>>Link)
  • Niedersachsen: Wohnberatung bei Beeinträchtigungen beim Niedersachsenbüro Neues Wohnen im Alter (>>Link)
  • Nordrhein-Westfalen: Portal Landservice der Landwirtschaftskammer (>>Link)
  • Rheinland-Pfalz: Portal Landservice der Landwirtschaftskammer (>>Link)
  • Bayern: Service-Wohnen auf dem Bauernhof beim Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsen (>>Link)

In den anderen Bundesländern gibt es bisher kein gebündeltes Angebot. Aufgrund der dynamischen Entwicklung in diesem Themenbereich kann sich dies jedoch jederzeit ändern. Auch diesbezüglich sind wir für Hinweise dankbar.