Das Projekt VivAge

Eine alte Frau mit einem Stock geht eine Dorfstraße hinauf.

Hochaltrige Menschen haben vielfach den Wunsch, in ihrer vertrauten Umge-
bung wohnen zu bleiben. Tagesstruktu-
rierende Angebote helfen insbesonde-
re allein stehenden Seniorinnen und Senioren dabei, Vereinsamung vorzu-
beugen. Eine zunehmende Zahl von Tagesstätten oder Wohngemeinschaften trägt darüber hinaus auch bei Demenz-
störungen oder Pflegebedürftigkeit dazu bei, Heimaufenthalte zu vermeiden. Diese Unterstützungsmaßnahmen fehlen oft in kleinen Ortschaften. Gerade in ländlichen Räumen suchen jedoch ältere Menschen Möglichkeiten, ihren Lebensabend im Dorf zu verbringen, da die Ortsbindung oft besonders ausgeprägt ist.

Im Forschungsprojekt VivAge untersuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen, welche Chancen sich aus Angeboten landwirtschaftlicher Betriebe ergeben. Dabei interessieren kleine Maßnahmen, die nur einmal wöchentlich stattfinden, genauso wie Wohnmöglichkeiten und vieles mehr. Nach einer Analyse möglicher Hemmnisse werden vier Modelle und Leitfäden zu deren Umsetzung entwickelt.

>>Für das Projekt werden landwirtschaftliche Betriebe gesucht, die schon jetzt ein Angebot für Seniorinnen und Senioren haben. Der Zeitumfang des Angebots spielt dabei keine Rolle. Weitere Informationen unter Betriebe gesucht.

>>Wir möchten auch erfahren, wo und wie allgemein in der Altenhilfe Angebote mit Tätigkeiten zu finden sind, die auch für die Landwirtschaft typisch sind. Pädagogen, Sozialarbeiter, Pfleger oder Therapeuten, die beispielsweise mit Garten- oder tiergestützter Therapie arbeiten, bitten wir um Ausfüllung eines kurzen Fragebogens auf der Seite Therapeuten.

>>Das Projekt VivAge ist für eine Laufzeit von drei Jahren angelegt. Eine detaillierte Beschreibung von Inhalt und Ablauf gibt es bei den Details.

>>Das Forschungsteam arbeitet mit anderen Institutionen zusammen, um einen engen Bezug zur Praxis zu gewährleisten. Weiteres findet sich unter Kooperationen.

>> Pressemitteilungen und Bilder zum Download gibt es im Menüpunkt Presse.

>> Hier erfahren Sie mehr über uns.

VivAge

Lebensabend im Dorf

Seniorenangebote auf landwirtschaftlichen Betrieben
HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst,
Zukunftszentrum Holzminden-Höxter am Standort Holzminden
www.hawk-hhg.de

Projektleitung:
Prof. Dr. Alexandra Engel
E-Mail:
alexandra.engel[at]hawk-hhg.de
Telefon: 05531/126 -111

Team
Claudia Busch
E-Mail: claudia.busch[at]hawk-hhg.de
Telefon: 05531/126-279

Michael Krisch
E-Mail: michael.krisch[at]hawk-hhg.de
Telefon: 05531/126-278
Logo des Zukunftszentrums Holzminden-Höxter