Stud.IP

In Stud.IP haben alle Lehrenden und Studierenden ab dem 06.12.2016 mit einer neuen Funktion die Möglichkeit erhalten, ihre bereits hochgeladenen Dateien lizenzrechtlich einzustufen. Es wird empfohlen, die Prüfung des aktuellen Semesters zuerst vorzunehmen. Bei Dateien aus Veranstaltungen vorangehender Semester kann die lizenzrechtliche Zuordnung bei Bedarf auch noch später vorgenommen werden.

Im Detail:

  • Mit dem 06.12.2016 erhielten die Lehrenden eine softwaretechnische Unterstützung, Ihre bereits hochgeladenen Dateien lizenzrechtlich einzustufen. Die Stud.IP-Funktion „Lizenzstatus“ ist in der Symbolleiste zu finden. Sie erhalten damit eine Übersicht über alle Dateien, die Sie selbst hochgeladen haben und können dort die Zuordnung zu Lizenzarten wählen oder ändern.
  • Mit dem Einspielen dieser Funktion werden alle Dateien mit dem Merkmal „Ungeklärte Lizenz“ gekennzeichnet.
  • Mit dem Wegfall des § 52 a UrhG und dem Inkrafttreten der §§ 60a bis 60h gibt es seit dem 1.3.2018 gute Möglichkeiten, um weiterhin Textwerke im kleinen Umnfang (< 15 %) online im LMS innerhalb einer Veranstaltung zur Verfügung zu stellen.
  • Eine Anleitung zur angebotenen Funktion “Lizenzstatus” ist in Stud.IP auf der Seite der Funktion zu finden.

Empfehlung:

Um Zeit und Arbeit zu sparen, wird Lehrenden, Studierenden und anderen Personen, die Dateien hochgeladen haben, empfohlen, die lizenzrechtliche Einstufung zunächst nur für die Dateien ab den Veranstaltungen des WiSe 2016/17 vorzunehmen. Bei allen anderen Dateien aus früheren Semestern kann dies auch noch später erfolgen.