Digitale Privatsphäre? Datenschutz aus verschiedenen Perspektiven bleuchtet (Ringvorlesung)

 

Ringvorlesung am Dienstag, 27.10.2015, 18:00 bis 20:00 Uhr, Wserberglandorum, HAWK, Haarmannplatz, Holzminden
Moderation: Daniela Cornelia Stix
Referenten: Prof. Dr. rer. nat. Stefan Wolf (HS OWL  FB8/ Software und Internet)
„Technische Probleme des Datenschutzes – oder: Was bringt das Christkind?“
Referent: Prof. Dr. Roland Bader (HAWK Fak m/ Medienwissenschaft und Medienpädagogik)

„Datenschutz und Privatsphäre aus Nutzersicht: medienpädagogische Konsequenzen“
Die Privatsphäre als Raum, in dem man in Ruhe gelassen zu werden das Recht hat, ist massiv bedroht, durch Konzerne, die ihre Geschäfte auf der Ausbeutung persönlicher Daten begründen und durch die Sammelwut staatlicher Behörden. Der „gläserne Bürger“ ist längst Realität. Doch realisieren wir diese unsichtbare Bedrohung überhaupt? Oder begrüßen wir in Namen von mehr Sicherheit die totale Überwachung? Müssen wir uns auf eine Ära der Postprivacy einstellen, in der sich Privatsphäre und Öffentlichkeit grundlegend geändert haben? Wie gehen Nutzende, insbesondere die Generation der Digital Natives, der mit dem Netz Aufgewachsenen, mit dieser Herausforderung um? Welche Sensibilität haben wir für unsere Daten und was damit geschieht? Wie können wir uns schützen? Welche Initiativen und Projekte zum Schutz von Kindern und Jugendlichen gibt es? Und wollen wir das überhaupt? Oder opfern wir für ein bisschen mehr Bequemlichkeit unsere Privatspähre?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Projekt-Titel

Geben Sie einen Titel und eine kurze Beschreibung ein.

Projektleitung

Geben Sie an, wer die Projektleitung hat, eventuell mit Adresse und Kontaktmöglichkeiten