Big Data

Bei jedem Mausklick, bei jeder Nachricht in Whatsapp, bei jedem „Like“ auf Facebook fallen Daten an – Daten die von Konzernen gespeichert und ausgewertet werden. Doch auch bei jeder Bewegung werden Daten erzeugt – im Auto, bei der alltäglichen Mobilität via GPS, bei der Bewegung von Finanzströmen. Smart-Technologien verbinden Alttagstätigkeiten wie die Steuerung der Heizung mit dem Internet. Wer über diese Daten verfügt und sie zusammeführen und auswerten kann, verfügt über Macht, denn er kann extrem präzise Benutzerprofile erstellen, vermarkten und zur Steuerung von Konsumentenverhalten nutzen.

„Big Data“ ist die Zauberformel, um Stroh zu Gold, oder prosaischer Daten zu Macht und Geld zu machen. Wie das bei großen Konzernen funktioniert, hat Jaron Lanier in seinem vielbeachteten Buch „Wem gehört die Zukunft“ dargestellt. Neue Geschäftsmodelle sind mittlerweile entstanden, die alte Branchen in allen Bereichen angreifen: neue Formen personalisierter Werbung z. B. bei Google und Facebook gefährden Zeitungen in der klassischen Form, die Share Economy bedroht durch sog. Mitfahrdienste wie Uber Taxiunternehmen, die Tourismusbrache ist ebenso herausgefordert wie die Weiterbildung.

Wie funktioniert Big Data? Wo liegen die Gefahren? Welche Chancen bieten Big Data? Der Vortrag von Prof. Dr. Thomas Nern „Big Data – Möglichkeiten von Business Intelligence“ am Dienstag, dem 13.10.2015, 18:00 bietet einen Einblick in die Thematik. Vertiefende Beiträge, Aspekte und Links zum Thema finden Sie in der Kategorie „Big Data“ (rechts im Menu) in diesem Blog. Wir freuen uns über Ihre Kommentare und Diskussion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Projekt-Titel

Geben Sie einen Titel und eine kurze Beschreibung ein.

Projektleitung

Geben Sie an, wer die Projektleitung hat, eventuell mit Adresse und Kontaktmöglichkeiten