Arbeitsweise

Die Research Conference ist eine Veranstaltung des gesamten Studiengangs. D.h. Studierende und Lehrende aller Semester nehmen daran teil. Zudem werden externe Gäste aus den Gesundheitsfachberufen und dem Gesundheitswesen eingeladen, die sich als Expertinnen und Experten an den Diskussionen beteiligen.

Auf der eintägigen Research Conference wird in Parallelgruppen gearbeitet, in denen thematisch zusammenpassende Themen vorgestellt werden. Am Vorabend gibt es ein gemeinsames Abendessen in einem Hildesheimer Restaurant. Hier können sich eingeladene Expert/inn/en, Lehrende und Studierende in lockerer Atmosphäre austauschen, denn genauso offen, zugewandt und kreativ soll der Austausch in den Arbeitsgruppen am Folgetag sein.

Jedes Jahr wird die Research Conference zu großen Teilen von den Studierenden des zweiten und vierten Semesters selbst organisiert. Sie sorgen für die Verpflegung, stellen die Diskussionsgruppen und den Ablaufplan zusammen und machen Vorschläge für die Auswahl der einzuladenden Expertinnen. Nicht zuletzt verfassen die Studierenden des vierten Semesters erste Exposéentwürfe (Kurzfassung ca. 5 Seiten), die vorab allen Teilnehmenden zugängig gemacht werden und die Grundlage der Diskussionen in den Gruppen bilden.

Die Research Conference ist ein zentraler Bestandteil des Studiengangs und bietet den angemessenen Raum für neue, kreative und weiterführende Ideen zur Masterarbeit.

Weitere Informationen zur Research Conference 2017 finden Sie hier!