PTH auf dem 4. Forschungssymposium Physiotherapie

Das 4. Forschungssymposium Physiotherapie fand am 22. und 23.11.2019 in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Physiotherapie in der HAWK Hildesheim statt. Das Symposium hatte zum Ziel, die physiotherapeutische empirische Forschung und Theorieentwicklung im deutschsprachigen Raum zu beleuchten und zu verknüpfen. Durch die Tagung wurde eine Plattform zum Austausch und zur Vernetzung geschaffen.

Das Forschungsnetzwerk „Praxis Trifft Hochschule“ (PTH) war auf dem Symposium mit einem wissenschaftlichen Poster vertreten. Ina Lüddecke (B.Sc. SLT) präsentierte das Projekt bei der Posterbegehung und ging in den Austausch mit Interessierten der Physiotherapie und angrenzenden Disziplinen. Sie verdeutlichte die Ziele des praxisbasierten und interdisziplinären Praxis- und Forschungsnetzwerk und verknüpfte diese mit aktuellen Projekten. Die zwei aktuellen Themen von PTH sind „Digitalisierung in den Gesundheitsfachberufen“ und „Palliative Versorgung“. Die Anregungen von Praktiker*innen zu den Themen wurden von den Forscher*innen des PTH-Netzwerkes aufgenommen und gemeinsam weiterentwickelt. In PTH-Veranstaltungen wurden die Praktiker*innen über die neuesten wissenschaftlichen Trends der Themen informiert. Anschließend fanden Diskussionen in Gruppenarbeiten statt, die die Grundlage für Studienprojekte im Bachelor- und Masterstudiengang Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie darstellten.

Posterpräsentation von Ina Lüddecke

Schreibe einen Kommentar