Plasma in Medizin und Technik

50 Teilnehmer aus der Region Südniedersachsen/Harz folgten der Einladung von WRG und MEKOM nach Lerbach/Osterode, um sich aktuelle Informationen zur HAWK und der dortigen Plasmaforschung im Rahmen des Clusters „Plasma for Life“ vortragen zu lassen.

Der Geschäftsführer der Fa. Zuelch, Herr Schuenemann, stellt eingangs die Unternehmung vor und leitet am Ende seines Vortrages auf die Möglichkeiten der Plasmabehandlung von Holz im Vorfeld von Lackierungen über.

Partnerschaftssprecher und HAWK-Vizepräsident Prof. Dr. Wolfgang Viöl referiert sowohl über die HAWK als regionale Ingenieurs-Talentschmiede als auch bzgl. der Möglichkeiten der Behandlung und Beschichtung von Oberflächen – von Kunststoffen über Glas bis hin zu Luft und sogar Haut – und führt ein CE-zertifiziertes Plasma-Handgerät zur Behandlung von Hautproblemen live dem interessierten Publikum vor.

Clustermanager Dr. Schieche trägt zu den FuE-Aktivitäten im Rahmen der 1. Phase der Partnerschaft „Plasma for Life“ vor und erläutert die Bedingungen, das Prozedere und die Mehrwerte für aktuelle und zukünftig weitere Unternehmenspartner – insbesondere für die 2. Förderphase von 2021-2024.

Quelle Fotos: Ralf Gießler/Harz Kurier