Die FH-Impulspartnerschaft „Plasma for Life“ auf der Zukunftkonferenz der Fachhochschulen vom 4.-5.9.2019 in der Grand Hall in Essen

Vizepräsident und Partnerschaftssprecher Prof. Dr. Wolfgang Viöl hält auf der „Zukunftskonferenz der Fachhochschulen“ in Essen als Keyspeaker den Impulsvortrag „Fachhochschulen der Zukunft“. Darin beleuchtet er u.a. den derzeitigen Status im Hinblick auf von Fachhochschulen in den vergangenen Jahren eingeworbene Drittmittel sowie den derzeitigen Anteil forschender Fachhochschul-Professoren und gibt ein paar Ausblicke, wie die Zukunft der Fachhochschulen – in Abgrenzung zu den Universitäten – in 2030 aussehen könnte. Im Anschluss fand mit Prof. Dr. Marc Godau( HS Potsdam), Prof. Dr. Hanns-Henning von Grünberg (HS Niederrhein), Prof. Dr. Karim Khakzar (HS Fulda) und Prof. Dr. Petra Kluger eine belebende Podiumsdiskussion statt, bei der auch die Fragen der weiteren ca. 200 Teilnehmer aus dem Auditorium beantwortet wurden.

Projekt-Wissenschaftlerin Astrid Ichter auf dem Stand der Partnerschaft „Plasma for Life“ mit den vier Plasma-Geräten „Plasmaderm“ (Wundbehandlung; gemeinsame Entwicklung mit der Fa. Cinogy), einem Prototypen des „Läusekamm“ (Schädlingsbekämpfung), der neuen, großflächigen Elektrode zur Wundbehandlung (Weiterentwicklung zusammen mit der Fa. Cinogy) und einem Designmuster des „DesiHand“ (plasmagestützte Haut- und Luftentkeimung). Gemeinsam mit Clustermanager Dr. Bernd Schieche wurde der von den Teilnehmern gut besuchte Stand an den beiden Tagen auf der Konferenz fachlich betreut. Während der Vortragspausen konnten neue Kontakte zu weiteren forschenden Fachhochschul-Professoren im Hinblick auf zukünftig neue Kooperationspartnerschaften und weitere Einrichtungen als Fördermittelgeber geknüpft werden.