MIGOEK in der Presse

29.02.2020: Täglicher Anzeiger Holzminden: Gründung(en) leichter gemacht

Das Projekt MIGOEK der HAWK erleichtert den Zugang zu Infos und Personen für Migranten. Nach drei Jahren Projektlaufzeit blickt das Projektteam auf die erreichten Ergebnisse zurück.


08.02.2020: Täglicher Anzeiger Holzminden: HAWK-Projekt „MIGOEK“ präsentiert Ergebnisse

Am 12. Februar 2020 präsentiert das Team des HAWK-Projekts MIGOEK die Ergebnisse ihrer Arbeit bei einer Abschlusstagung mit Vorträgen und Diskussionsrunden in der Drehscheibe Holzminden.


10.09.2019: Täglicher Anzeiger Holzminden: Wie mache ich mich selbstständig?

Bei der Infoveranstaltung: „Unternehmen gründen im Landkreis Holzminden – Wie mache ich mich selbstständig?“ in Delligsen können sich Gründungsinteressierte mit ausländischen Wurzeln über die ersten Schritte einer Existenzgründung informieren.


17.11.2018: Täglicher Anzeiger Holzminden: Wie mache ich mich selbständig? Wirtschaftsförderung und HAWK-Projekt MIGOEK laden ein

Wie mache ich mich selbständig und was ist ein Business-Plan? Diese und andere Fragen zum Thema Existenzgründung wird die Wirtschaftsförderung Holzminden gemeinsam mit dem Projekt MIGOEK bei einem Infoabend klären.


01. und 02.11.2018: HNA, Werra-Rundschau: Hilfe für Start der eigenen Firma

Mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Werra-Meißner-Kreises veranstaltete das Projekt MIGOEK einen Infoabend, der für gründungsinteressierte Menschen mit ausländischem Hintergrund konzipiert ist.


04.04.2018: Witzenhäuser HNA: Die Sprache ist die größte Hürde

Interview mit Sarah Metz, Projektbetreuerin für den Werra-Meißner-Kreis, die über die ersten Ergebnisse der bisherigen Arbeit des Projekts MIGOEK berichtet.


21.12.2017: Münsterländische Tageszeitung : Ausländische Unternehmer benennen Hürden

Das Projekt „MIGOEK – Migrantische Oekonomie für ländliche Kommunen“ geht in die zweite Phase. Im ersten Schritt waren Regionalanalysen in den beteiligten Landkreisen Cloppenburg, Holzminden und Werra-Meißner durchgeführt, ausgewertet und anschließend in Auftaktveranstaltungen vorgestellt worden.


19.12.2017: Täglicher Anzeiger Holzminden: Wo sind Hürden, wo Erfolgsfaktoren?

Das Projekt „MIGOEK – Migrantische Oekonomie für ländliche Kommunen“ geht in die zweite Phase. Im ersten Schritt waren Regionalanalysen in den beteiligten Landkreisen Cloppenburg, Holzminden und Werra-Meißner durchgeführt, ausgewertet und anschließend in Auftaktveranstaltungen vorgestellt worden.


12.12.2017: Focus Online: Projekt MIGOEK – Migrantische Ökonomie für ländliche Kommunen

Das Projekt „MIGOEK – Migrantische Oekonomie für ländliche Kommunen“ geht in die zweite Phase. Im ersten Schritt waren Regionalanalysen in den beteiligten Landkreisen Cloppenburg, Holzminden und Werra-Meißner durchgeführt, ausgewertet und anschließend in Auftaktveranstaltungen vorgestellt worden. [Link zum Online-Artikel]


10.11.2017: Täglicher Anzeiger Holzminden: Zielgruppe sind Migranten als Unternehmer

„MIGOEK – Migrantische Oekonomie für ländliche Kommunen“ – das ist der etwas sperrige Name eines Verbundprojektes dreier Landkreise und der HAWK, das am Mittwochabend in den Berufsbildenden Schulen seinen Auftakt erlebte. [Link zum Online-Artikel]


28.06.2017: Pressemitteilung Werra-Meißner-Kreis: Chancen von Migrantinnen und Migranten als Unternehmer – Bund fördert Forschungsvorhaben mit 450.000 Euro

Von Migrantinnen und Migranten gegründete Unternehmen werden in ländlichen Regionen kaum wahrgenommen.


19.05.2017: Landkreis Cloppenburg: Migrantische Ökonomie für ländliche Kommunen

Landkreis Cloppenburg – Migrantische Gründungen und Bestandsunternehmen werden in ländlichen Regionen kaum wahrgenommen.
[Link zum Online-Artikel] [Link zur Pressemitteilung]


11.04.2017: Täglicher Anzeiger Holzminden: Migrantische Ökonomie für die Region

Migrantische Gründungen und Bestandsunternehmen werden in ländlichen Regionen kaum wahrgenommen.