Cezary Lange: „Taxi Eschwege“

Cezary Lange: „Taxi Eschwege“

Werdegang / Biografie

Cezary Lange wurde in Polen geboren und lebt mittlerweile seit 28 Jahren in Deutschland. Diesen Schritt hat er nie bereut, da es eine Entscheidung aus Liebe zu seiner Frau war. Sie war es auch, die ihn bei seinem Vorhaben im Jahr 2012 unterstützte, sich in Eschwege mit einem eigenen Taxiunternehmen selbstständig zu machen. Der studierte Webdesigner hatte zuvor in unterschiedlichen Branchen gearbeitet, wie im Bereich Printmedien und als Dolmetscher. In der Werbebranche hatte Herr Lange zuvor bereits schon einmal gegründet. Dieses Unternehmen musste er aufgrund mangelnder Auftragslage jedoch wieder aufgeben. Aus dieser schwierigen Zeit konnte er viel lernen und wichtige Erkenntnisse für den Aufbau seines neuen Unternehmens gewinnen.

Motivation & Idee

Herr Lange begann schon früh damit, nebenbei als Taxifahrer zu arbeiten. Die Idee, sich in diesem Bereich selbstständig zu machen, entstand eher zufällig, nachdem Bekannte wiederholt fragten, warum er nicht einen eigenen Taxibetrieb gründen würde, da er schon viel Erfahrung im Bereich Selbstständigkeit habe. Dabei war es Herrn Lange besonders wichtig, Personal zu finden, welches nicht nur gut ein Taxi fahren, sondern vor allem auch gut mit Menschen umgehen kann. Denn Werte wie Höflichkeit und Zuverlässigkeit sind dem Unternehmer sehr wichtig, genauso wie die Zufriedenheit seiner Kund_innen und ein positives Arbeitsklima für seine Angestellten. Um dies zu realisieren, ist er fast rund um die Uhr in seinem Betrieb im Einsatz. Die nötige Kraft dafür gibt ihm seine Familie, die für ihn immer an erster Stelle steht und die er in alle wichtigen unternehmerischen Entscheidungen einbezieht.

Beratung & Tipps

Ein wichtiger Ansprechpartner in der Gründungsphase war für Herrn Lange die Wirtschaftsförderung in Eschwege. Dort nahm er wiederholt Beratungsgespräche in Anspruch. Er belegte auch verschiedene Seminare zu gründungsrelevanten Themen. Bei der IHK legte er zudem erfolgreich die Fachkundeprüfung ab, mit der er sein eigenes Taxiunternehmen gründen konnte. Seine Tipps für potenzielle Gründer_innen sind, nicht sofort aufzugeben, sondern konsequent daran zu arbeiten, die eigenen Ziele zu fokussieren und umzusetzen sowie aus Fehlern zu lernen, anstatt sich von diesen entmutigen zu lassen.