Startseite

Forschungsprojekt JuFlu NDS: Übergänge im Leben junger Geflüchteter

Das Forschungsprojekt widmet sich der Frage:

Wie kann die Soziale Arbeit Übergänge von jungen Geflüchteten gelingend unterstützen?

Zunächst geht es um den Erhalt vertieften Wissens über die Lebenssituation der jungen Geflüchteten in Niedersachsen, dabei werden sowohl begleitete, als auch unbegleitete junge Flüchtlinge im Alter von 14 bis 25 Jahren in den Blick genommen.

Anschließend sollen auf Basis dieser Erkenntnisse Handlungsmaxime für die Soziale Arbeit mit jungen Geflüchteten erarbeitet werden, um Fachkräfte zu stärken und jungen Menschen mit Fluchthintergrund prägende Übergänge in der wichtigen Entwicklungsphase der Adoleszenz zu erleichtern.

Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen der Förderlinie 2.2.2 „Anwendungsorientierte Forschung an Fachhochschulen“ gefördert und ist am 01.11.2018 gestartet. Die Dauer ist auf 24 Monate angelegt.