Die deutsche Holzlogistik auf dem ökonomischen Prüfstand

Ziel dieses Teilprojektes ist es ein Analyse- und Kennzahlensystem zur wirtschaftlichen Bewertung bzw. für den Vergleich von Holzlogistikketten zu erarbeiten, um somit die Vorteile eines effizienteren Miteinanders aufzuzeigen.

2006 hat Ekkehard von Bodelschwingh in seiner Dissertation „Analyse Rundholzlogistik in der deutschen Forst- und Holzwirtschaft  – Ansätze für ein übergreifendes Supply Chain Management“ erstmalig die deutsche Holzlogistikkette als Gesamtprozess untersucht und auf die bedeutsamen organisatorischen und technischen Optimierungspotentiale für die einzelnen Teilprozesse der Holzbereitstellung aufmerksam gemacht.

Fast 10 Jahre später wird noch immer über eine einheitliche Rahmenvereinbarung für den Rohholzhandel, das „richtige“ Abrechnungsmaß und die Einführung einer betriebsübergreifenden Informations- und Kommunikationssoftware diskutiert.

Dies soll zum Anlass genommen werden, die Ist-Situation der deutschen Holzlogistik neu zu analysieren und bestehende institutionelle Regelungen herauszuarbeiten. Es wird untersucht, welche wirtschaftlichen Potentiale bei alternativen Verkaufs-, Planungs- und Vermessungsverfahren innerhalb der Holzbereitstellungskette bestehen.

Die Bearbeitung des Teilprojektes erfolgt im Rahmen einer Promotion, die durch ein Graduiertenstipendium finanziert wird.

Leitung des Teilprojektes:                     Prof. Dr. Bettina Kietz
Universitäre Betreuung:                        Prof. Dr. Bernhard Möhring (Georg-August Universität)
Stipendiatin:                                          Iris Schmiedel
Wissenschaftlicher Mitarbeiter:             Manfred Ide

Partner:
Niedersächsische Landesforsten, Deutscher Forstwirtschaftsrat e.V., Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher e.V., Fa. EGGER, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Zentrale Bundesforst, Bruno Reimann GmbH & Co. KG

Schreibe einen Kommentar

FairLog - 2020
Zeitgemäße Holzlogistik

HAWK Hochschule
Fakultät Ressourcenmanagement
Standort Göttingen
www.hawk-hhg.de

Projektkoordination:
Prof. Dr. Bettina Kietz
Büsgenweg 1a
37077 Göttingen

bettina.kietz(at)hawk-hhg.de

Telefon:+49/551/5032-285
Telefax: +49/551/5032-200-285