Landeskunde Eichsfeld

Hauptbearbeiter: Prof. Dr. Hansjörg Küster (Universität Hannover), Prof. Dr. Ulrich Harteisen (HAWK Göttingen), Dr. Ansgar Hoppe (NHB), Gerold Wucherpfennig (MdL Thüringen), Dr. Haik Porada (IFL)

Langtitel: Landeskundliche Bestandsaufnahme Eichsfeld – Inter­dis­zi­pli­näres For­schungsvorhaben in Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Institut für Län­derkunde (IFL) in Leipzig

Laufzeit: 10/2012 –  12/2018

Das Buch ist jetzt erschienen! Bitte klicken Sie hier.

 

Thema: Mit der Landeskundlichen Bestands­auf­nah­me wird das ge­samte Eichsfeld erstmals umfassend landeskundlich aus der Sicht von mehr als 20 Fachleu­ten, die sowohl die Genese als auch den heutigen Zu­stand dieser Landschaft betrachten, be­arbeitet. Dabei werden die naturräumliche Ausstattung, deren Schutz und Pflege und die komplexe Ge­schich­te dieses Raumes im Südosten des Landes Niedersachsen und im Nordwesten des Freistaates Thüringen thematisiert. Ergänzt wird die landes­kund­li­che Bestandsaufnahme durch eine disziplinübergreifende Synthese. Gerade nach der jahrzehn­telangen Trennung des Eichsfelds aufgrund der inner­deut­schen Grenze während des Kalten Krieges ist das Interesse für kultur­land­schaft­li­che Werte an der Grenze zwischen Niedersach­sen und Thüringen in den ver­gan­genen 20 Jahren kontinuierlich gewachsen. Die Ergebnisse der landes­kund­li­chen Bestandsaufnahme wurden in der etablierten und aner­kannten Schrif­ten­reihe „Landschaften in Deutschland“ (Band 79, Eichsfeld) publiziert.

Gefördert durch: Sächsische Akademie der Wissenschaften, Prof. Näder Family Office,  Landschaftsverband Südniedersachsen, Sparkasse Duderstadt und Kreissparkasse Eichsfeld