Archiv für den Monat: Februar 2017

Zeitschriften – Bibliothek auf dem Campus

test2In einer kleinen Reihe möchten wir Ihnen unsere abonnierten Zeitschriften vorstellen:

Das  „Harvard Design Magazine“ wird von der renommierten „Harvard Graduate School of Design“ herausgegeben und erscheint 2xjährlich. Inhaltlich befasst es sich mit den Themen Architektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung. Dabei versteht sich das Magazin als ein Organ, das jenseits der etablierten Design-Disziplinen Denkanstöße geben möchte, indem es auch unkonventionelle Stimmen aus den Bereichen Kunst, Literatur und Wissenschaft in den Diskurs einbezieht. Aus dem Inhalt von Heft 1/2016: Like all animals, humans are programmed for survival. Fight or flight? Duck! Run for cover! Our reflex, when we register fear, is to protect ourselves….This issue of Harvard Design Magazine explores how fear—of assault, of nature, of power, of the Other—shapes our physical world, and how the built environment provokes, prevents, or palliates fear. DZ

Statista – das Statistik-Portal

RechercheFitDas Portal Statista präsentiert Ihnen über eine Million Statistiken aus ganz unterschiedlichen Branchen, wie zum Beispiel Agrarwirtschaft, Energie, Finanzen, Gesellschaft, Medien, Politik, Verkehr, Technik.
Unternehmensinformationen mit Kennzahlen von mehr als 1000 Unternehmen sind ebenso verfügbar wie Infografiken zu top-aktuellen Themen. Weiterlesen

Neuerwerbungen: Bibliothek auf dem Campus

Lesestoff_Bild2Neuerwerbung im Bereich Erhaltung von Kulturgut:

Altes Zeug: Beiträge zur Diskussion zum nachhaltigen Kulturgutschutz / herausgegeben von Olaf Zimmermann und Theo Geißler. – 1. Auflage. – Berlin : Deutscher Kulturrat, 2016. – 347 Seiten. (Aus Politik & Kultur ; Nr. 14)
Wie Kulturgutschutz im 21. Jahrhundert nachhaltig betrieben werden kann – darum geht es in diesem Buch. Verantwortung für Kulturgut, Kulturgutschutz, Verkauf von Kulturgut und Forschung zum Kulturgut an Hochschulen – sind nur einige  der Themen, die in dem Band behandelt werden.  „Altes Zeug“ zu erhalten ist eine anspruchsvolle und vielfältige Aufgabe. Das wird bei der Lektüre dieses Buches sehr deutlich. AS